Veranstaltungen auf einen Blick:

»Im Himmel ist der Tag« - Chormusik zum Totensonntag mit Hugo Distlers „Totentanz"

Denkmalchor zusammen mit den Schauspielstars Wolfgang Engel und Martin Reik

Der Denkmalchor hat am 23. November 2014 gemeinsam mit dem renommierten Regisseur Wolfgang Engel und dem Schauspieler Martin Reik ein Konzert zum Totensonntag im Völkerschlachtdenkmal veranstaltet. Im Mittelpunkt des Programms "Im Himmel ist der Tag - Chormusik zum Totensonntag" stand Hugo Distlers Chormotette Totentanz op.12,2.

Die Sprechtexte - im Wechsel mit den gesungenen Chorsätzen - in denen der Tod Menschen verschiedenen Standes und Alters zum Tanz auffordert, wurden vom früheren Intendanten des Leipziger Schauspielhauses, Wolfgang Engel, und vom Schauspieler Martin Reik gesprochen.

Distlers Komposition "Totentanz" entstand ursprünglich für den Totensonntag des Jahres 1934. Die für 4-stimmigen Chor a cappella gesetzte Komposition umfasst 14 gesungene Verse, zwischen denen 12 gesprochene Verse stehen. Als zentrale Inspirationsquelle von Distlers Komposition gilt der sogenannte Lübecker Totentanz in der dortigen Marienkirche -ein Bilderzyklus von 1701 (ursprünglich sogar aus dem 15. Jahrhundert). Die Zerstörung des Lübecker Totentanzes im Zweiten Weltkrieg hat Distler, kurz vor seinem Freitod im Jahr 1942, noch erleben müssen.

Musikalische Leitung: Ingo Martin Stadtmüller

 


Rückblick der Konzerte